BK-Logo

Bootsversicherung

Eine Haftpflicht für dein Boot ist in Deutschland nicht zwingend nötig, aber dennoch ratsam. Genau wie in den meisten Fällen der privaten Haftung, haftet man auch bei Bootsunfällen in vollem Umfang für Schäden die man dritten an Person und Sache zuführt. 50.000 Wassersportunfälle passieren statistisch jedes Jahr. Zusätzlich zur Bootshaftpflicht ist auch der Abschluss einer Bootskasko möglich.

Wer sich häufig nautisch fortbewegt, wird die Unvorhersehbarkeit des Meeres und des Wetters kennen. Wenn Sie sich mit Ihrem Boot bereits einmal in einem Sturm befunden haben, wird es Sie sicher beruhigen zu wissen, dass eine Bootsversicherung nicht nur Schäden an Fahrzeugen und Personen deckt, soweit diese durch Ihr Boot verursacht wurden. Bootsversicherungen decken in der Regel auch weitere Risiken ab, beispielsweise Schäden durch höhere Gewalt. Vielleicht interessieren Sie sich aber auch für eine Bootsversicherung, die Ihr Boot gegen Diebstahl schützt? Eine Bootsversicherung deckt einen großen Bereich von Möglichkeiten ab. Sie haben die Wahl, genau die Bootsversicherung zu wählen, die Ihre Vorstellungen eines umfassenden Schutzes bestmöglich abdeckt.

Grundsätzlich richtet sich der Preis nach der PS-Leistung bzw. Segelfläche des Bootes. Der Preis für die günstigste Bootshaftpflicht liegt bei ca. 40€ im Jahr.

Bootsversicherungen sind in Deutschland keine Pflicht. Anders in Italien, der Schweiz oder Spanien. Dort musst Du einen Versicherung vorweisen können. Während Du auf den Gewässern unterwegs bist musst du daher stets eine Auslandsbestätigung der Bootsversicherung (früher: „Blaue Karte“) mitführen.