BK-Logo

Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht

Wenn du ein Grundstück oder ein Haus besitzt, haftest du für Schäden an dritten Personen oder deren Sachen in vollem Umfang. Einfamilienhäuser, die du selbst bewohnst, sind über deine Privathaftpflicht versichert, für alle anderen benötigst du die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht. Hierbei sind z.B. Schäden durch herabfallende Dachziegel, umgestürzte Bäume versichert, auch Schäden durch Personen, die auf den ungestreuten Gehwegen vor deine Tür stürzen.

Um eine optimal auf Ihre Lebenssituation abgestimmte Haus- und Grundstückshaftpflichtversicherung abzuschließen, unterscheiden die Versicherer zwischen den Arten der Häuser und des Verwendungszweckes. Eine Haus- und Grundstückshaftpflichtversicherung wird beispielsweise unterscheiden, ob ein Grundstück überwiegend bewohnt wird, oder ob auf dem Grundstück überwiegend Gewerbe betrieben wird. Haus- und Grundstückshaftpflichtversicherungen unterscheiden auch bezüglich der Quadratmetergröße und der Größe der dem Grundstück anliegenden Straße. Eine weitere maßgebliche Größe für die Tarifierung der Haus- und Grundstückshaftpflichtversicherung ist zudem die Anzahl der Wohnungen, bzw. Häuser.

Eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht brauchen Sie, wenn Sie Immobilien vermieten oder in einer Eigentümergemeinschaft sind.

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht schützt Sie vor den Risiken, die sich daraus ergeben, dass Personen in Ihrem Gebäude oder auf Ihrem Grund zu Schaden kommen sowie vor den Folgen von Sachschäden. Um das Haus selbst gegen Schäden zu versichern, brauchen Sie eine Wohngebäudeversicherung.